NATUR

Wie empfindet ein Pferd?

 

Der Selbsterhaltungstrieb ist im Pferd hoch entwickelt, daher das Verlangen nach Kontakt und Schutz der Herde.

Durch das Leben im Herdenverband haben sich beim Pferd, wie auch beim Menschen, wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten entwickelt. Was das Bedürfnis der sozialen Interaktion untereinander hervorhebt.
Darauf aufgebaut, ist es nicht schwer, sich vorzustellen, wie sich ein Pferd in der Isolation fühlt.

Die wichtigsten Verhaltensregeln lernt ein Pferd in einem gesunden Herdenverband, da untereinander in der Rangordnung kein Fehlverhalten geduldet wird.

Pferde, welche in einer natürlichen Umgebung, in einem gesunden Herdenverband leben, sind wacher, interessierter, ausgeglichener und robuster.

In dieser Art und Weise erleben wir die wahre Natur des Pferdes.